Schnellfinder:

1. lebenslanges  Lernen
2. Bundesrepublik
3. Geld
4. Banken
5. Staatsschulden
6. verdeckte Schulden
7. EU
8. Rettungsschirme
9. TTIP, TISA
10. Öl, Feindbilder, Medien, 9/11
11. Ukraine,Putin, Nato
12. Verschwörungs-Theorien
13. Machtzentren
14. Medien-gleichschaltung
15. Klima, Chemtrail,
HAARP

16. Mind Control
17. Jetzt bis Zukunft
18. Bevölkerungs  -kontrolle, Gen-food
19. Impfungen und Krebstherapie
20. Frieden&Krieg
21. Bürger stehen auf
22.Beeindruckendes!
23. tolle Webseiten
24. Info&Kraftquellen
25. Geheimdienste
26. Spielfilme
Was kann ICH tun?
Germanwings

Schnellfinder:

1. lebenslanges  Lernen
2. Bundesrepublik
3. Geld
4. Banken
5. Staatsschulden
6. verdeckte Schulden
7. EU
8. Rettungsschirme
9. TTIP, TISA
10. Öl, Feindbilder, Medien, 9/11
11. Ukraine,Putin, Nato
12. Verschwörungs-Theorien
13. Machtzentren
14. Medien-gleichschaltung
15. Klima, Chemtrail,
HAARP

16. Mind Control
17. Jetzt bis Zukunft
18. Bevölkerungs  -kontrolle, Gen-food
19. Impfungen und Krebstherapie
20. Frieden&Krieg
21. Bürger stehen auf
22.Beeindruckendes!
23. tolle Webseiten
24. Info&Kraftquellen
25. Geheimdienste
26. Spielfilme
Was kann ICH tun?
Germanwings

Schnellfinder:

1. lebenslanges  Lernen
2. Bundesrepublik
3. Geld
4. Banken
5. Staatsschulden
6. verdeckte Schulden
7. EU
8. Rettungsschirme
9. TTIP, TISA
10. Öl, Feindbilder, Medien, 9/11
11. Ukraine,Putin, Nato
12. Verschwörungs-Theorien
13. Machtzentren
14. Medien-gleichschaltung
15. Klima, Chemtrail,
HAARP

16. Mind Control
17. Jetzt bis Zukunft
18. Bevölkerungs  -kontrolle, Gen-food
19. Impfungen und Krebstherapie
20. Frieden&Krieg
21. Bürger stehen auf
22.Beeindruckendes!
23. tolle Webseiten
24. Info&Kraftquellen
25. Geheimdienste
26. Spielfilme
Was kann ICH tun?
Germanwings

Germanwings

Germanwings -
ein Beispiel für manipulierte Berichterstattung?

Eine interessante Betrachtung der Luftfahrt und ihre Kommerzialisierung lesen Sie hier...

Zuerst wollte ich hier keinen Kommentar zum Flugzeugunglück machen, aber mittlerweile sind so viele Unklarheiten und Fragen in mir aufgekommen, dass ich eine Zusammenstellung der Theorien brauche. Zuerst die Fakten:

Dienstag, 24. März 2015 - Flug von Barcelona nach Düsseldorf, Flugnummer 4U9525

  • Abflugzeit: 10:00 Uhr - voraussichtliche Landung 11:55 Uhr (laut Flightradar)
  • letzte Radarbeobachtung (in einer Höhe von nur  2.072 Metern) um:
    • 10:41 Uhr (koordinierte Weltzeit UTC, Daten von Flugtrackern wie Flightradar24)
    • 10:53 Uhr (laut Germanwings)
    • schneller Sinkflug
      • 400 Knoten oder 740 km/h Geschwindigkeit - nahezu gleichbleibend, von
      • 38.000 Fuß oder 11.582 Meter hinunter auf
      • weniger als 10.000 Fuß oder 3.048 Meter
      • innerhalb von 8 Minuten abgesunken und dann
      • an Felsen der Französischen Alpen aufgeprallt und zerschellt.

150 Menschen an Bord:

  • 2 Piloten und 4 Crew-Mitglieder
  • 144 Passagiere, davon
    • 75 Deutsche
    • 52 Spanier
    • 2 Japaner
    • je ein Opfer aus Mexiko, Dänemark, Niederlande, Belgien, Marokko (=5)
    • außerdem (ohne Zahlenangaben, warum?) in der Summe 10 Passagiere aus
      USA (vermutlich 3 Personen).
      Argentinien
      Großbritannien
      Australien
      Kolumbien
      Iran und (laut CNN auch Israel)

Angaben aus www.zeit.de/wissen/2015-03/airbus-a320-germanwings-absturz-frankreich-faq

An dieser Stelle möchte ich mein Beileid an alle Angehörigen aussprechen. Ein Schock und unermessliches Leid trifft Angehörige und Freunde, einzigartige Menschen sind von ihnen gegangen. Ihnen zuerst sollte eine vollständige Aufklärung und Untersuchung der Ursache oder der Ursachen in aller Sorgfalt erfolgen.
Normalerweise dauert die Aufklärung solcher Ereignisse lange Monate. Unfallortsichtungen, Bergungen, medizinische Untersuchungen und vieles mehr, nicht zuletzt die Rechtslagenklärung der Versicherungen benötigen eine Menge Zeit.
Hier ging alles sehr schnell. Schon nach ein paar Tagen schien man sich auf eine Auslegung geeinigt zu haben. Ein Sündenbock war gefunden. Es tut uns leid. Schluss-aus-Ende?

Mir geht das zu schnell, zu glatt, zu ausschließlich, und die konzertierte Berichterstattung erinnerte mich an 9-11 2001. Ich mag es nicht, wenn mir jemand offen ins Gesicht lügt, und genau so fühlt es sich gerade an. Also mache ich mal eine Faktensammlung, eine Sammlung aller Fragen und eine Sammlung aller Theorien.

Man sagte uns also,

  • dass der Pilot die Kabine verließ,
  • der Co-Pilot Andreas Lubitz daraufhin die Cockpit-Tür verriegelte
  • und das Flugzeug auf die Alpen zusteuerte, bis es zerschellte.
  • Ein Notruf sei nicht getätigt worden.
  • Der Pilot versuchte mit Gewalt (man hört von einer Axt) die Tür zu öffnen.
    Es gelang ihm nicht.
  • Die Passagiere blieben bis zuletzt ruhig.
  • Eine Blackbox wurde gefunden, die Sprachaufzeichnung belegt obiges.
  • Die zweite Blackbox wurde inzwischen auch gefunden, aber leider ohne Chip, der wäre futsch.
  • Der 28järige Copilot hatte Selbstmord begangen.
  • Er sei schon krankgeschrieben zur Arbeit gekommen - sein Krankschreiben wurde zerrissen in seiner Wohnung aufgefunden.

Unsere Leitmedien berichteten gefühlt zu 85% ausschließlich emotional und appellierte an unser Mitgefühl. Ein bisschen einseitig, oder? Ich dachte, die kämpfen alle um Leserzahlen. Warum ist die Berichterstattung dann so einförmig? Wo meldete sich der investigative Journalismus zu Wort?

Schauen wir mal weiter:

  • Laut unserer “Leitmedien” gab es keinen Notrufsignal,
    aber laut CNN und auch france24 gab es doch einen Notruf
  • Wer genau waren die Passagiere? Waren politische oder wirtschaftliche Persönlichkeiten darunter, oder Forscher? Hier eine Liste...... (verschiedene Hinterbliebene haben auf Foren Namen von dieser Liste bestätigt)
  • Warum eilen drei Staatschefs zum Unfallort? Tun die das immer?
  • Das Flugzeug sei “pulverisiert”, überall winzige Teilchen weit verstreut,
    aber ein Außenwandteil mit Text und Zahlen liegt fast dekorativ inmitten.
  • Es wurden von Bewohnern des nahen Dorfes Seyne-les-Alpes drei überfliegende Abfangjäger bemerkt, aber in unseren Leitmedien wird das nicht thematisiert.
    • und ja, diese Region ist Überflieger gewohnt, weil ein Übungsort in der Nähe sei, aber es fliege sonst immer nur einer und nicht drei gleichzeitig.
  • Wie kann es angehen, dass die Passagiere “ruhig bis zum Schluß” waren, wenn doch der Pilot an die Cockpittür hämmerte?
  • Warum gibt es keine Auswertungen der Handy-Verbindungen (letzte Telefonate, Geräusche, sms) ? Wird doch heute alles gespeichert... Bitte Ergebnisse liefern!
  • Warum gibt es keine Auswertungen von Satelitenaufnahmen (wo man doch heute beobachten kann, ob sich grad zwei Karnickel paaren) Es war doch gute Sicht! Was wird uns da eigentlich alles verborgen?

Die offizielle Beweislage steht fest: Der Copilot hat Selbstmord gemacht. Ja sind denn keine anderen Thesen denkbar? Ist denn alles andere plötzlich ausgeschlossen? Mögliche Thesen, die mir durch den Kopf gehen oder die ich auf Foren gelesen habe:

  • wenn es stimmt, dass ein Notrufsignal abgegeben wurde, kann die Selbstmord-These wohl ausgeschlossen werden, und dann
  • wäre die Sprachaufzeichnung möglicherweise manipuliert worden.
  • verseuchte Flugzeugluft durch Triebwerkzufuhr (aerotoxisches Syndrom) könnte die Piloten handlungsunfähig gemacht haben.
    • Gibt es “Baufehler” am FLugzeugtyp und wollten einige Piloten am Folgetag deshalb nicht starten?
  • vielleicht gab es ein Abfangjäger-Unglück durch Abschuss?
  • vielleicht ein als “Unfall” getarntes Attentat auf einen bedeutenden Passagier?
    • z.B. Yvonne Selke. Sie soll als Mitarbeiterin von Booz Hamilton (Strategie und Technologieberatung) an einem 315 Mill $ Projekt für das Pentagon gearbeitet haben. Dazu auch dieses Video hier
    • Hierzu ein Leserkommentar aus dem Internet: Das Nato-Kriegsspiel über den Alpen wurde angeblich mit Flüssiglaser-Waffen des US DARPA- Projektes durchgeführt. US Laser Test Destroys Germanwings Airliner Killing 150 Innocent Civilians). Das russische Verteidigungsministerium hatte vorher schon berichtet, ( Ministry of Defense) (MoD), dass es sich um einen gescheiterten Test der US Air Force gehandelt habe, den russische Satelliten registriert hätten. High Energy Liquid Laser Area Defense System (HELLADS) versuchten einen Abschuß einer Interkontinantalrakete ( ICBM) zu simulieren um einen russischen Atomwaffenangriff abzuwehren. Ausgangspunkt der Operation war der US Stützpunkt Aviano Air Base in Italien. Russische Behörden des SVR berichteten, dass Obama auch über eine ähnlichen Beinahe – Zerstörung der Lufthansa Flight LH1172 über Frankreich vor zwei Wochen unterrichtet wurde. Auch dieses Flugzeug war daraufhin stark abgesackt und konnte gerade noch wieder abgefangen werden.
    • dazu würde auch der Stromausfall in Holland am 27.3. passen... US-Lasertests
  • Warum ist der Chip des zweiten Flugschreibers herausgeflogen? Geht das überhaupt? Laut Fotos ist das kaum möglich, weil fest montiert, und ein Flugschreiber sollte doch gerade Abstürzen standhalten.
  • Warum ist kein Brand beobachtet worden - ziemlich voller Flugzeugbenzintank!
    • keine verbrannten Bäume ringsrum? Schaut doch die Fotos an!
    • Könnte es sein, dass das Flugzeug bereits in der Luft zerfetzte?
    • haben die Abschirmjäger etwas damit zu tun?
  • CERN ist eine Großforschungseinrichtung für Kernforschung und liegt in Genf, unweit der Überfluglinie. Am 21. März ereignete sich dort ein Kurzschluss der Magnetkreisläufe.
    • Die Reparaturarbeiten am 27 km langen, unterirdischen Vakuumring könnten sich über einige Tage hingezogen haben.
    • Gab es Folgestörungen?
    • Hat so etwas vielleicht Störwirkung auf Flugzeug-Navigationsgeräte?
  • 01.04.2015 Flugkapitän im Ruhestand, Klaus Albrecht schrieb einen Leserbrief im Internet:
    Sehr geehrter Herr Prinz, als ehemaliger Flugkapitän der Lufthansa, jetzt im Ruhestand sprechen sie mir mit ihrem Artikel aus der Seele. Keiner meiner ehemaligen Kollegen glaubt an diese Darstellung des "Abstuz " Baron von Münchhausen hätte es sicher nicht treffender schreiben können. Ich gehöre einem Internationalen Netzwerk ehemaliger Flugkapitäne an, gegründet nach dem 11/09. Wir diskutieren und analysieren jeden Flugzeugabsturz, hauptsächlich Flug Unfälle mit Verkehrs Flugzeugen in Europa auf mögliche Ungereimtheiten, wie im vorliegenden Absturz der German Wings Maschine. Sie dürfen uns glauben, das wir alles was in unserer Macht steht, insbesondere unser Fachwissen in unseren Eigenschaften als Verkehrspiloten, zur Aufklärung der Absturzursache zur Verfügung stellen. Alles was bis zum heutigen Zeitpunkt über den "Absturz" in der Presse zu lesen stand, ist frei erfunden, ja sogar eine schallende Ohrfeige für unsere Kollegen. Wir werden mit unangenehmen Erkenntnissen die Wahrheit ans Tageslicht bringen, was gleich ein starken Erdbeben der Stärker 9,5 erscheint !!!!!!!!!!!. Nichts in der Luftfahrt, insbesondere in der ( verlogenen ) Politik wird wie früher sein. Die Verantwortlichen hätten gut daran getan, den Bürgern die Wahrheit zu sagen, auch wenn die Wahrheit unangenehm und schmerzlich ist.
  • Warum haben einige Piloten am folgenden Tag nicht fliegen wollen? Ich denke nicht, dass dies im Wesentlichen aus Gründen der Trauer erfolgte.
    • Welche Strecken hätten sie fliegen sollen?
    • Mit welchem Flugzeugtyp hätten sie fliegen sollen?

Schau ich mal, was sonst so los war zur Zeit des Unglücks. Vor welchem Hintergrund ereignete sich das Unglück?

  • Lufthansa Mitarbeiter sind gerade am Streiken (bitte nicht falsch verstehen, aber die Fakten sollen benannt werden)
  • Deutschland steht in Verhandlungen mit Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB), was Amerika sicher nicht gut gefällt
    • wollte man Deutschland etwa “die Flügel stutzen?” - eine pol. Warnung?
  • Am Unglückstag sind Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vor Ort.
    • Warum waren auch Kanzlerin Merkel, Francois Hollande und Mariano Rajoy und Außenminister Steinmeier am Folgetag vor Ort (Mittwoch)? Gab es etwas zu besprechen? Musste Anwesenheit demonstriert werden?
    • Warum, so Obama “versuche die USA herauszufinden, ob auch Amerikaner an Bord waren?” (laut Spiegel) Ja genügt denn da nicht ein Blick in den PC -> Passagierliste? Und bitte: wir wissen doch, dass alles abgehört und abgefangen wird.
      • Stutzig machte mich auch ein Artikel, indem Obamas erste Reaktion auf die Nachricht des Unglücks als “sehr wütend” geschildert wurde. (siehe weiter oben US-Lasertests)

Sollen wir vor lauter Betroffenheit und Trauer an nichts anderes mehr denken?? Die Selbstmord-Kröte schlucken, Sündenbock verdammen und wieder zum Alltag wechseln? Hier haben andere Menschen ihre Gedanken geordnet:

Und die letzte wichtige Frage, wenn es nicht ein Unglücksfall war:

  • Wer könnte einen Nutzen vom Absturz gehabt haben?

Leute, ist spät, bin müde...., wenn jemand eine Idee hat:

info@denkscheune.de

DANKE

Noch etwas Grundsätzliches: Was ist real - Was ist “gefilterte Sichtweise”? JEDE Sichtweise ist in irgendeiner Form gefiltert, es kommt darauf an, die Zusammenhänge zu erkennen, und jede denkbare Theorie durchzuspielen, bis sie sich als falsch herausstellt.
Und: eine gediegene Theorie ist nicht absurder als eine vom Mainstream eingehämmerte One-way -Sichtweise, solange diese nicht mit Fakten, Indizien und Beweisen gestützt ist.

ZURÜCK

 

[Impressum]